Geschichten und Anekdoten aus Roden und seiner Umgebung

07.03.2017

Von: Sven Mohr


Im Mehrgenerationenhaus auf dem Steinrausch fand Ende Februar eine Lesung aus dem Buch "Erlebtes und Erlauschtes" mit anschließender Diskussionsrunde statt. Vorgetragen wurden an diesem Abend ausgewählte Passagen aus dem Buch des Autors und Mitgliedes des Rodena Heimatkundeverein Walter Schmolensky.



Lesung mit anschließender Diskussionsrunde im Mehrgenerationenhaus auf dem Steinrausch.

Auf 75 Seiten erzählt Walter Schmolensky Geschichten und Anekdoten früherer Zeiten aus Roden und Umgebung. Der 77-jährige Autor, heute im Nordrhein Westfälischen Bad Honnef beheimatet, erinnert sich in seinem Buch gerne an seine Kind- und Jugendzeit, welche er bis zum Jahr 1959 in Roden verbrachte. In 15 Kapiteln ergänzen Dokumente, Karten und historische Fotos seine schriftlichen Erinnerungen und machen es dadurch authentisch. Dieses Buch ist einerseits für die ältere Generation gedacht, welche keinen Zugang zum Internet haben um dort alte Geschichten und Überlieferungen aus Roden zu lesen und andererseits soll es Jüngeren mehr über die Geschichte von Roden vermitteln.   

 

Um dieses geschichtsträchtige Schriftwerk ging es Ende Februar in den Räumlichkeiten des Mehrgenerationenhauses auf dem Steinrausch. Die Referenten bestanden aus Bürgermeisterin Marion Jost, dem Vorsitzenden der SPD Steinrausch Jürgen Paschek,  und der Vorstandsvorsitzenden des Rodena Heimatkundeverein Rosa-Maria Kiefer Paulus. An diesem Abend lasen sie einzelne Passagen aus dem Buch vor wie Beispielsweise zu den Kapiteln "Der Legionör", "Rodener Ziegelei und Lehmkaul", oder auch "Silberbaum in der Saarwiesen". Am Ende der Lesungen fand eine kleine Diskussionsrunde zu den vorgelesenen Passagen statt.  Insgesamt wurden 300 Exemplare vom Rodena Heimatkundeverein auf eigene Kosten in Druck gegeben. 100 Buchexemplare hat der Verein der Pfarrgemeinde "Maria Himmelfahrt" unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Weitere 50 Bücher stellte Autor Walter Schmolensky der Pfarrgemeinde kostenlos zur Verfügung. Die Verkaufserlöse wird die Pfarrei für die Renovierung der alten Kirchenfenster verwenden, so Pfarrer Hans-Josef Trapp. 

 

Einige Exemplare sind noch verfügbar. Der Verkaufspreis für das Buch beträgt 7,95 Euro. Es ist wie folgt erhältlich: Nach den Gottesdiensten in der Rodener Pfarrkirche, in der Drogerie Herresthal, beim Rodena Heimatkundeverein: Stefan Seiwert, Tel. (0176) 65 90 40 44, Anne Theil, Tel. (072) 691 10 72. 


 

Kontakt

  • Sven Mohr
    Nebenamtlicher Redaktionsleiter
    YoungWeb - Lokales Bündnis für Familien Saarlouis - Faire Stadt Saarlouis
    E-Mail