Flower Power! Faire Blumen für Frauenrechte

16.03.2017

Von: Anne-Frank-Schule Saarlouis


Fairtrade-Schulteam der Anne-Frank-Schule Saarlouis verteilte zum Weltfrauentag 200 fair gehandelte Rosen.



Bürgermeisterin Marion Jost freute sich über die Aktion der Schüler und den bunten Frühlingsgruß. Bild: Veranstalter

BILDERGALERIE: Öffnen durch Klick auf ein Bild.

Im November 2016 wurde die Anne-Frank-Schule Saarlouis als 300. Fairtrade-School in Deutschland ausgezeichnet. Ein Fairtrade-Schulteam bestehend aus Schülern, Eltern, Lehrern und Schulleitung planen und führen Aktionen zur Thematik des Fairen Handels durch. Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März 2017 begrüßte das Fairtrade-Schulteam die Bürgermeisterin der Stadt Saarlouis Frau Marion Jost und stellte ihr die Schulaktionen rund um Fairtrade vor. Anlässlich des Weltfrauentages wurden auch die Frauenrechte auf Blumenfarmen in Ostafrika und Lateinamerika thematisiert. Diese Rechte werden durch den Kauf von Fairtrade-Rosen gestärkt. Denn die Fairtrade-Standards schreiben Mindestlöhne, feste Arbeitsverträge, Mutterschutz und einheitliche Bezahlung von Frauen und Männern bei gleicher Tätigkeit vor. Abschließend überreichte das Schulteam der Bürgermeisterin einen Strauß fair gehandelter Rosen. Am Ende des Aktionstages verteilte das Fairtrade-Schulteam 200 fair gehandelte Rosen und Grußkarten an Passantinnen in der Französischen Straße.  

 

Mit der Aktion setzte das Schulteam nicht nur ein Zeichen für Frauenrechte hierzulande, sondern auch für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen für Frauen auf Blumenfarmen in Ostafrika und Lateinamerika. 


 

Kontakt

  • Sven Mohr
    Nebenamtlicher Redaktionsleiter
    YoungWeb - Lokales Bündnis für Familien Saarlouis - Faire Stadt Saarlouis
    E-Mail