Dokumentationsbroschüre zur Ausstellung "Die Schwestern Laz(s)ard"

11.04.2018

Von: Sven Mohr


Am Sonntag, den 8. April, endete die erste Ausstellung des Jahres 2018 der Ludwig Galerie Saarlouis. Seit Januar wurden erstmals die gemeinsamen Werke der Schwestern Lou Albert-Lasard und Ilse Heller-Lazard gezeigt. Unter anderem aus diesem Grund wurde am letzten Ausstellungstag eine Dokumentationsbroschüre vorgestellt, welche sich näher mit den Werken beider Künstlerinnen beschäftigt.



Titelbild der fast 70seitigen Dokumentationsbroschüre „Die Schwestern Laz(s)ard“. Die Broschüre erscheint in Kürze und kann zum Preis von 12 Euro erworben werden. Bilder: Sven Mohr

BILDERGALERIE: Öffnen durch Klick auf ein Bild.

Vor über 130 Jahren wurden die Schwestern Lou Albert-Lasard und Ilse Heller-Lazard im benachbarten Metz geboren. Ihre familiären Wurzeln haben sie durch den Vater, Leopold Lazard,  der 1843 in Saarlouis geboren wurde. Im Januar fand in der Ludwig Galerie Saarlouis eine Premiere statt, denn zum ersten Mal überhaupt wurden Werke beider Schwestern gemeinsam ausgestellt. Die Bilder der jüngeren Schwester Lou konnten schon in zahlreichen Ausstellungen betrachtet werden, wohingegen die Werke der älteren Schwester Ilse bislang nur einmal ausgestellt wurden. Eine gemeinsame Dokumentation gab es bislang nicht. 

 

Unter anderem aus diesem Grund entschied sich das Team der Ludwig Galerie Saarlouis um Galerieleiterin Claudia Wiotte-Franz dazu, selbst eine Dokumentationsbroschüre zu erstellen. Der Entwurf der fast 70seitigen Broschüre wurde am letzten Ausstellungstag der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Broschüre, in der sich auch die Konzeption der Ausstellung wiederspiegelt, zeigt zahlreiche Abbildungen der Werke, welche in Saarlouis ausgestellt wurden. Zusätzlich umfasst die Broschüre ein Werkverzeichnis und die Biografien der Schwestern Ilse Heller-Lazard und Lou Albert-Lazard. 

 

Neben der Dokumentation der Bilder werden die Lebenswerke der Künstlerinnen durch Texte von Matthias Heller (Sohn des Bildhauers Ernst Heller, der in erster Ehe mit Ilse Lazard verheiratet war), Kunsthistorikerin Valeria Schubert, Claudia Wiotte-Franz (Leiterin der Ludwig Galerie Saarlouis) sowie einem Grußwort des Oberbürgermeisters Peter Demmer begleitet. 

 

Die fast 70seitige Broschüre wird in den kommenden Wochen erscheinen und ist für einen Preis von 12 Euro zu erwerben. Weitere Informationen und Bestellungen nimmt das Team der Ludwig Galerie Saarlouis in der Alte-Brauerei-Straße, Kaserne VI, entgegen, telefonisch unter 06831/6989811 oder per Mail LudwigGalerie(at)saarlouis.de. 


 

Kontakt

  • Sven Mohr
    Nebenamtlicher Redaktionsleiter
    YoungWeb - Lokales Bündnis für Familien Saarlouis - Faire Stadt Saarlouis
    E-Mail