Auf Entdeckungstour durch Saarlouis

02.07.2018

Von: Sven Mohr


Vor über 330 Jahren entstand auf Befehl des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV. eine Festungsanlage, welche zur Verteidigung seines Reiches dienen sollte. Neben der strategisch guten Lage diente die ausgeklügelte Bauweise der Festung dazu, dass diese als praktisch uneinnehmbar in die Geschichtsbücher einging. Im Rahmen des Sommerferientreffs begaben sich kleine und große Stadtkundler auf geschichtliche Entdeckungstour durch die Stadt, die den Namen ihres Gründers trägt – Saarlouis.



Relief am Saarlouiser Rathaus: 14 Bilder auf 50 Quadratmetern erzählen die Geschichte der Stadt Saarlouis von den Anfängen bis in die Gegenwart vom Bildhauer Nikolaus Simon aus den Jahren 1953 bis 55. Bilder: Sven Mohr

BILDERGALERIE: Öffnen durch Klick auf ein Bild.

Durfte auf der Entdeckungstour durch die Saarlouiser Stadtgeschichte nicht fehlen: ein Abstecher im Gobelinsaal

Blick von der Bastion VI auf die Vauban Insel und den neugestalteten Ravelin V

Es war einmal ein französischer König. Dieser hatte im Jahr 1671 Lothringen besetzt. Um sein geliebtes Reich zu schützen gab er seinem Baumeister den Auftrag, einen geeigneten Platz zu suchen um dort eine Festung zu errichten. Nachdem dieser Bauplatz gefunden wurde, bauten über 6.000 Soldaten des Königs, sowie Bauern und Siedler aus der Umgebung, diesen Militärstützpunkt. Die Festung selbst bestand anfangs ausschließlich aus Militär- und Verwaltungsgebäuden. Baumeister Sébastien Le Prestre de Vauban konzipierte erstmals Gebäude, in welchen die Soldaten gemeinsam wohnten. Viele Jahrhunderte später sollte an dem Konzept der "Kaserne" nichts geändert werden. König Ludwig XIV. war von seinem neuen Stützpunkt so fasziniert, dass er für das damalige Präsidialgericht Wandteppiche und Barocksessel anfertigen und in seinen Außenposten liefern lies. Er mochte diese Stadt so sehr, dass er dieser Festung seinen Namen gab. Die Zusammenstellung von "Saar" und "Louis" sollte den Namen der schönsten französischen Stadt seiner Zeit bilden - "Sarre-Louis". Nach und nach zogen immer mehr Zivilisten in die Festungsanlage und so entwickelte sie sich zu einer richtigen Stadt. Erster Gouverneur der Stadt wurde Thomas de Choisy. Sein Herz hing an dieser wunderschönen Stadt. Er wünschte sich, dass nach seinem Tod sein Herz in dieser Stadt unter dem Altar vergaben werden sollte. Nach seinem Tod wurde sein Wunsch erfüllt. In all der Zeit entwickelte sich der einstige Militärstützpunkt zu einer bedeutenden Verwaltungs-, Handels- und Industriestadt. 

 

„Was zunächst wie ein schönes Märchen klingt, ist Wirklichkeit“, so die Saarlouiser Stadtführerin Gudrun Lemier. Über 20 kleine und große Stadtkundler gingen mit ihr auf eine Entdeckungsreise durch Saarlouis. Kindgerecht erfuhren sie mehr über die interessante Saarlouiser Stadtgeschichte. 

 

Diese Aktion fand im Rahmen des Sommerferientreffes der Kreisstadt Saarlouis, Abteilung Familie und Soziales, und dem Lokalen Bündnis für Familien in Saarlouis statt. 


 

Kontakt

  • Sven Mohr
    Nebenamtlicher Redaktionsleiter
    YoungWeb - Lokales Bündnis für Familien Saarlouis - Faire Stadt Saarlouis
    E-Mail